Selbstgemachte Fasnachtskostüme

Frau mit einem Fotoposter um den Hals als Gameboy-Fasnachtskostüm

So wird aus einem Fotoposter ein tolles Kostüm

Es ist die Qual der Wahl für alle Fasnachtsbegeisterten: Als was verkleide ich mich? Wenn Sie dieses Jahr nach einem ausgefallenen und witzigen Kostüm suchen, sind Sie hier an der richtigen Stelle. Wir zeigen Ihnen, wie Sie mit nur einer Idee, einem Fotoposter, etwas Karton und einem Stück Schnur ein lustiges Kostüm zusammenstellen. Ein paar Ideen haben wir hier für Sie als Inspiration zusammengestellt.

Fotoposter gestalten

Das Gemälde

Im Handumdrehen gestaltet und mal was ganz anderes: Gehen Sie doch als Gemälde zu Fasnacht!

Im Internet gibt es zahlreiche Bildportale, auf denen Sie nach dem richtigen Gemälde stöbern können. Ein Beispiel hierfür ist die Seite pexels, wo Sie lizenzfreie Bilder in guter Auflösung erhalten. Natürlich können Sie auch einfach Google zur Hand ziehen. Achten Sie dort nur unbedingt darauf, nach grossen Bildern zu filtern, damit Sie eine gute Auflösung haben. Schliesslich wollen Sie nicht als verpixeltes Gemälde auf die Strasse gehen.

Je nachdem, wie gross Ihr Kostüm seien soll, wählen Sie bei den ifolor Fotopostern das passende Format aus. Für unser Beispiel mit dem Gemälde der Mona Lisa haben wir das 60×80 cm Format gewählt. Wie Sie sehen, ist das Fotoposter recht gross. Um es auf den Körper zu reduzieren, genügt ein Format von 40×60 cm. Dabei haben Sie auch mehr Bewegungsfreiheit. Die Gestaltung bei ifolor ist kinderleicht. Importieren Sie einfach das ausgewählte Bild und platzieren Sie es auf dem Fotoposter. Sollte Ihr Bild nicht die geeignete Auflösung haben, wird Ihnen eine Warnung angezeigt.

Nach 3-5 Werktagen nach der Bestellung halten Sie Ihr Fotoposter ach schon in der Hand. Jetzt geht es ans Eingemachte:

  1. Nehmen Sie ein Stück Pappe in derselben Grösse wie die Ihres Fotoposters. Darauf kleben Sie dieses, damit es eine gewisse Stabilität hat.
  2. Am oberen Rand schneiden Sie zwei kleine Löcher ein, zum Beispiel mit einem Kugelschreiber oder einem Bleistift.
  3. Durch die Löcher führen Sie Ihre Kordel oder Seil und befestigen dieses mit Knoten, damit es nicht wieder durch die Löcher entwischt. Schon ist das Gemälde soweit fertig.

Tipp: Sie können auch sich selbst als z.B. Mona Lisa darstellen. Hierzu schneiden Sie gezielt das Gesicht im Gemälde und auf der dahinter liegenden Pappe dieselbe Form aus. Sie können das Gemälde dann vor Ihr Gesicht halten und schon sind Sie selbst Mona Lisa.

Ein Fotoposter mit dem Gesicht der Mona Lisa an einer Schnur befestigt und Pappe und Schere auf einem Tisch

Ein richtiges Gemälde darf sich aber nicht ohne Rahmen draussen sehen lassen. Ein passender Bilderrahmen kann schwer werden und muss nicht zwingend für das Kostüm gekauft werden. Sie können einfach Ihren eigenen Bilderrahmen aus Pappe basteln und an Ihrem Kostüm befestigen. In unserem Beispiel haben wir einfach zwei 74 cm lange und 8 cm breite Stück Pappe für die langen Seiten und 70cm lange und 8 cm breite Stücke für die kurzen Seiten ausgeschnitten. Diese klebten wir auf der Rückseite aneinander und haben die Form etwas zurechtgeschnitten und etwas braune Farbe angebracht. Damit er ein wenig Glanz wie ein echter Holzrahmen bekam, klebten wir noch Klebeband darauf, welches wir mit Kupferspray veredelten. Ihnen stehen natürlich viele weitere Optionen zur Verfügung. Seien Sie kreativ und machen Sie Ihren Rahmen nach Ihren Vorstellungen!

Frau hält das fertige Mona Lisa Gemälde Kostüm zu Fasnacht, das mit einem Band um ihren Hals befestigt ist

Um den Rahmen an Ihrem Gemälde zu befestigen, verwenden Sie einfach doppelseitiges Klebeband. Damit sich das Seil nicht an dem Klebeband befestigt, sparen Sie hier einfach ca. 4 cm aus. So hat es noch Bewegungsspielraum.

Für den Feinschliff können Sie Ihre Kleidung ebenfalls Ihrem Gemälde anpassen. Mona Lisa hat es und einfach gemacht: Mit ihrem grau-blauen Umhang reichte ein schwarzes Oberteil. Kleiden Sie sich gänzlich in Schwarz, wird der Blick auch direkt auf das Gemälde gezogen.

Mehr Ideen für Fasnachtskostüme

Das Gemälde ist lediglich eine der Ideen, die es für ein solches Fasnachtskostüm gibt. Ihnen stehen dank der Stabilität und der hervorragenden Druckqualität alle Türen offen, damit Sie so kreativ sein können, wie Sie mögen. Natürlich ist es besonders leicht, wenn Sie ein Motiv wählen, das von sich aus flach und rechteckig ist und nicht viel Tiefe hat. Beispiele hierfür sind Schilder, Verpackungen oder Häuserfronten. Unser zweites Beispiel zeigt einen Gameboy, den Sie mit Szenen aus Ihren Lieblings-Retro-Spielen ausdrucken können. Dieses Kostüm weckt Begeisterung bei Gross und Klein! Sie können die Vorlage für diese Kostüm in guter Auflösung hier herunterladen: Gameboy-Fasnachtskostüm.

Ein Gameboy-Fasnachtskostüm mit einem Fotoposter gestaltet

Bei dieser Variante haben wir das Fotoposter in 40x60cm gestaltet und ebenfalls an einem Stück Karton befestigt. Damit Sie das Kostüm nicht permanent festhalten müssen, können Sie es am Hals mir einer Schnur oder einem Seil befestigen. Hier empfiehlt es sich ebenfalls, auf schlichte Kleidung zu setzen, die nicht vom Kostüm ablenkt.

Jetzt Fotoposter gestalten

1287 Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.